Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Die Fabelmacht-Chroniken

Flammende Zeichen


Von Katrin Lange
Sprecher Uta Dänekamp, Mark Bremer
1 MP3-CD, 699 Min.
erschienen im Rubikon Audioverlag
ISBN 978-3945986493

Inhalt
Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.

Meinung
Nach einem Streit mit ihrer Mutter reist die 17jährige Mila nach Paris. Dort lernt sie Nicholas kennen und das ist für sie eine Begegnung der besonderen Art. Seit sie sich erinnern kann, schreibt sie Geschichten und in denen spielt Nicholas eine Hauptrolle. Kurze Zeit später erfährt sie, dass sie die Fabelmacht besitzt, eine Macht, die es ihr ermöglicht, mit ihren geschriebenen Worten Dinge und Abläufe zu verändern. Doch sie ist nicht die einzige Fabelmächtige, es gibt noch andere, allen voran Nicholas…

Autorin Katrin Langes Stil zieht den Hörer von Beginn an in die Geschichte. Sie schreibt detailliert und atmosphärisch und hatte mit der Fabelmacht eine hervorragende Idee. Ihre Charaktere sind vielschichtig und sehr gut ausgearbeitet, besonders die toughe Mila war von Anfang an sympathisch. Spannend, wie sie entdeckt, dass sie eine Macht hat, die offensichtlich nur in Paris funktioniert. Und genau hier hätte ich mir mehr Details gewünscht: Warum und woher kommt die Macht? Warum hat sie nicht jeder? Warum nimmt Mila sie als so selbstverständlich hin? Welche Kniffe sind bei der Anwendung zu beachten? Was ist mit ihrem Vater und Bruder passiert? Ich hoffe, dass diese Fragen in den folgenden Bänden beantwortet werden, die Hintergründe hätten das Potenzial zu einem ganzen Fabelmacht-Universum.
Trotzdem ist die Geschichte sehr spannend und actionreich, man fiebert mit den Protagonisten, hetzt mit ihnen auf der Suche nach Antworten durch Paris und ist begierig, mehr über die Fabelmacht zu erfahren. Die Geschichte wird in gutem Fluss und Tempo erzählt, es kommt keinerlei Langeweile auf, nur die knisternde Romantik zwischen Mila und Nicholas kommt ein wenig zu kurz. Zwar weiß der Hörer, dass sie sich lieben, jedoch fehlten hierfür ein paar ruhige, romantische Szenen.
Der Auftakt der Fabelmachtchroniken versprach eine innovative, spannende und romantische Geschichte. Mir gefiel der Einstieg ausgesprochen gut, die Handlung nimmt temporeich ihren Lauf, jedoch blieben für mich Emotionen und Hintergründe ein wenig auf der Strecke.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Mila und Nicholas, was im Hörbuch durch die Sprecher Uta Dänekamp und Mark Bremer betont wird. Besonders Uta Dänekamps junge, frische Stimme passt hervorragend zu Mila und kann die emotionale Atmosphäre bestens tragen.
Auch Mark Bremer passt sehr gut in seine Rolle und kann die düsteren Visionen sehr gut hörbar machen. Seine profilierte Stimme kann die Atmosphäre und Emotionen wunderbar tragen und zur Geltung bringen.

Das Cover zeigt die Skyline von Paris vor einem himmelblauen Hintergrund. Am Rand sind farbige Wolken zu sehen, die den Titel, der von Schnörkeln umhüllt ist, schön in Szene setzt.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Jewelcase, das im Inneren kurze Informationen zu Autorin und Sprechern bereithält.

Fazit
Gelungener Auftakt zu den „Fabelmacht-Chroniken“ und toller erster Band, der neugierig auf die folgenden macht. Die ausgezeichneten Sprecher runden die Produktion bestens ab.
Einen Punkt ziehen wir für etwas zu wenig Romantik und unbeantwortete Fragen ab und vergeben vier von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.rubikon-audioverlag.de