Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Der Prinz der Elfen



von Holly Black
Sprecherin Britta Steffenhagen
2 MP3-CDs, 590 Min.
erschienen bei Oetinger Audio
ISBN-13: 978-3837310207

Inhalt
Dunkle Intrigen, schicksalhafte Liebe! Mitten im Wald von Fairfold steht seit Jahrzehnten der gläserne Sarg des schlafenden Elfenprinzen. Die Geschwister Hazel und Ben fühlen sich magisch zu ihm hingezogen, seit Kindertagen schon. Doch eines Tages ist der Sarg leer und das Abenteuer beginnt: Die Geschwister nehmen den Kampf auf gegen den gefährlichen Elfenkönig.
Neue Elfenfantasy von der Erfolgsautorin Holly Black, gelesen von Britta Steffenhagen.

Meinung
Hazel und Ben leben in Fairfold, einem Ort, in dem es normal ist, an Elfen zu glauben, Milch für das kleine Volk vor der Tür stehen zu lassen und den schlafenden gehörnten Elfenprinzen in seinem Glassarg zu betrachten. Aber vorsichtig, das kleine Volk ist nicht so romantisch-märchenhaft wie man meinen könnte, ganz im Gegenteil, es ist tückisch und voller Grausamkeiten. Doch eines Tages ist der schöne Junge aus dem Sarg verschwunden und ganz Fairfold muss sich den seltsamen Ereignissen stellen, die nun folgen. Können Hazel und Ben sich den Geheimnissen ihrer Kindheit stellen?

Eine tolle Idee liegt dieser Geschichte zu Grunde, ein kleiner Ort, der untrennbar verbunden ist mit einem Elfenvolk, das im angrenzenden Wald lebt. Man kennt und respektiert sich, es gibt Übereinkünfte und keine Übergriffe auf Bewohner des Ortes. Bei Touristen sieht es da schon ganz anders aus, sie können sich nicht sicher fühlen und müssen mitunter sogar um ihr Leben fürchten. Diese Hintergründe bauen eine magisch-märchenhafte Atmosphäre auf, die zugleich ein wenig düster ist.
Auf der anderen Seite geht es um Hazel, ein Teenager-Mädchen mit einigen Problemen, wie sie alle Teenager haben und ihren Bruder, der ein ganz besonderes Geschenk von einer Elfe erhalten hat. Die Geschichte springt immer wieder zwischen Ereignissen aus der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her und enthüllt so nur langsam die wahren Hintergründe der Geschichte. Dabei ist der Erzählstil von Autorin Holly Black angenehm und prägnant. Sie verzichtet nicht auf unschöne, teils blutige Ereignisse, wird dabei aber nicht zu eklig, aber sehr bildhaft. Auch ihre Protagonisten sind sehr bildhaft und facettenreich. Alle haben ausgefeilte Persönlichkeiten, die sehr glaubhaft und teilweise liebenswert sind und sind weder ausschließlich Helden noch Schurken.
Mir hat die Geschichte gut gefallen, vor allem, weil sie in sich abgeschlossen ist und nicht der Auftakt zu einer weiteren Fantasy-Reihe mit Endlos-Charakter. Es ist keine Geschichte um glamouröse Helden, sondern tapfere Charaktere mit Problemen, die sich der Gefahr aus dem Wald stellen und die sehr atmosphärisch ist.

Gelesen wird „Der Prinz der Elfen“ von Britta Steffenhagen, die bereits in unzähligen Hörbuch- und Hörspiel-Produktionen mitwirkte und auch als Synchronsprecherin bekannt ist. Ihre Stimme passt gut zu Hazel und der elfenhaften Geschichte und es gelingt ihr mühelos, Atmosphäre, Spannung und Emotionen zu transportieren.

Das Cover zeigt einen dunkelhaarigen Jungen mit grüner Kapuze auf weißem Hintergrund. Statt seines Oberkörpers ist der Wald mit hohlen Baumstümpfen, Moos und Wurzeln zu sehen und die rothaarige Hazel, die andere Hauptfigur der Geschichte. Das Cover ist ein echter Blickfänger und macht sofort neugierig.
Verpackt sind die beiden MP3-CDs in einem Digipak aus Pappe, das im Inneren neben den Produktionsdaten auch kurze Informationen zu Autorin und Sprecherin enthält.

Fazit
Spannende und zugleich ungewöhnliche Geschichte, die beim Hören Spaß macht. Märchenhaft und zugleich ein wenig blutrünstig ist sie wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, aber mir hat sie, nicht zuletzt wegen der tollen Sprecherin, gut gefallen.
Vier von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.oetinger-audio.de