Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Demon Road

Höllennacht in Desolation Hill



Von Derek Landy
Sprecher Rainer Strecker
7 Audio CDs, 570 Min.
erschienen bei Hörcompany
ISBN-13: 978-3945709573

Inhalt
Die heiß ersehnte Fortsetzung der spannenden Jagd von Amber vor ihren dämonischen Eltern. Spannung pur, gewürzt mit einer guten Portion Witz!

Desolation Hill ist nur scheinbar ein friedliches Städtchen. Denn einmal im Jahr findet hier die Höllennacht statt. Fremde müssen die Stadt verlassen, die Kinder werden in Panikräume eingeschlossen. Nur die Erwachsenen wissen, was in der Höllennacht passiert. Und sie können es kaum erwarten ... Als kurz vor Anbruch der Nacht ein kleiner Junge verschwindet, erkennt Amber, dass eine unschuldige Seele geopfert werden soll. Der Kampf gegen die Dämonen entflammt stärker als zuvor!

Meinung
Desolation Hill ist nur scheinbar ein friedliches Städtchen. Denn einmal im Jahr findet hier die Höllennacht statt. Fremde müssen die Stadt verlassen, die Kinder werden in Panikräume eingeschlossen. Nur die Erwachsenen wissen, was in der Höllennacht passiert. Und sie können es kaum erwarten ... Als kurz vor Anbruch der Nacht ein kleiner Junge verschwindet, erkennt Amber, dass eine unschuldige Seele geopfert werden soll. Der Kampf gegen die Dämonen entflammt stärker als zuvor!

Auch der zweite Band von Derek Landys neuer Trilogie ist ein schwarzhumoriger Höllenritt durch die Klassiker des amerikanischen Horrorkinos, ein haarsträubendes Hörvergnügen für alle seine Fans!

Nachdem ich bereits ein großer Fan der „Skulduggery Pleasant“-Reihe war, war es selbstverständlich, dass ich auch „Demon Road“ hören musste. Und ich bin nicht enttäuscht worden, Derek Landys einzigartiger Stil zieht sich auch durch diese Geschichte und punktet mit großartigem schwarzen Humor und haarsträubenden Horrorszenen, die wohl nichts für zu junge Hörer sind. Dämonen, Vampire, Serienkiller und abgetrennte Körperteile ziehen sich durch die Handlung, dazu gibt es aber auch jede Menge zum Schmunzeln.
Hauptfigur Amber ist von Anfang an sympathisch, sie hat die typischen Probleme eines leicht übergewichtigen Teenagers und hat nur in ihrer Dämonengestalt mehr Selbstbewusstsein. Zusammen mit Milo ist sie auf einem Roadtrip, der sie in einem magischen Musclecar nach Desolation Hill führt. Hier gibt es die berühmte Höllennacht und was sich dahinter verbirgt, möchte ich jetzt noch nicht verraten. Insgesamt darf man sich auf eine spannende Mystery-Geschichte mit übernatürlichen Gestalten und jeder Menge Humor freuen, die im typischen Landy-Stil erzählt wird.

Erzählt wird „Höllennacht in Desolation Hill“ von Derek Landys Stammstimme Rainer Strecker. Er führt voller Inbrunst und mit höllischem Spaß durch die Geschichte und verleiht jeder Figur ihre eigene Stimme. Die Atmosphäre, die er dabei aufbaut, sucht ihresgleichen und macht einfach Spaß. Strecker ist ein Ausnahmesprecher, der in jeder Szene absolut überzeugt.

Das Cover zeigt Amber in ihrer Dämonengestalt vor einer Bar in Alaska. Vor der Bar sind drei bewaffnete Gestalten zu sehen, die sie offenbar angreifen wollen. Die düstere Farbgebung weckt Spannung und passt hervorragend zur Geschichte.
Verpackt sind die sieben CDs in einer hochwertigen Pappbox zum Aufklappen und zusätzlich in einzelnen Plastikhüllen. Im beiliegenden Einleger sind die wichtigsten Personen erklärt, es gibt Informationen zur Produktion, dem Autor und Sprecher und einen Ausblick auf die weiteren Hörbücher von Derek Landy.

Fazit
Gruselig-spannende Geschichte mit einzigartiger Kulisse im typischen Landy-Stil. Schwarzer Humor und ein Ausnahmesprecher machen dieses Hörbuch zu einem Muss nicht nur für Fans.
Volle Punktzahl!



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.hoercompany.de