Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Das Porzellanmädchen


von Max Bentow
Sprecher Axel Milberg
1 MP3 CD, 572 Min.
Erschienen bei der Hörverlag
ISBN 978-3844527094

Inhalt
Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, der nie gestellt wurde. Eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Albtraum geraten ist, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?

Meinung
Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, der nie gestellt wurde. Eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Albtraum geraten ist, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?

„Das Porzellanmädchen“ spielt in zwei Ebenen, einmal die realen Ereignisse, die Luna selbst erlebt und dann die fiktiven Erlebnisse, die sie ihrer Figur Maria passieren lässt. Dabei gestaltet der Autor die Geschichte so spannend und verwirrend, dass es teilweise nicht sofort zu ersehen ist, welche Ereignisse real und welche fiktiv sind. Die Geschichte kommt mit wenigen Protagonisten und ohne große Rahmenhandlung aus, die Ereignisse sind aber umso spannender und üben regelrechten Nervenkitzel aus. Ein konstanter Spannungsbogen ist also gegeben und wird bis an die Grenzen des Erträglichen ausgereizt.

Gelesen wird „Das Porzellanmädchen“ von Axel Milberg. Seine markante Stimme geht unter die Haut und transportiert die knisternde Atmosphäre perfekt. Es gelingt ihm mühelos, dem Hörer die atemlose Spannung nahe zu bringen und ihn an die Geschichte zu fesseln.

Das Cover in weiß zeigt die Nahaufnahme der rissigen Augenpartie einer Frau mit leuchtend blauen Augen.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren die Produktionsdaten, kurze Informationen zu Autor und Sprecher und Ausblicke auf das weitere Programm von Max Bentow enthält.

Fazit
Ein ganzer besonderer Thriller, der mit hohem Spannungslevel, tollem Sprecher und hochklassiger Produktion, der nur mit der vollen Punktzahl bewertet werden kann.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.hoerverlag.de