Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Das Grab der Inka-Mumie



Die drei Fragezeichen
Christoph Dittert
Sprecher Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich, Sonja Stein, Tim Kreuzer, Karin Lieneweg u.a.
2 Audio CDs, 90 Min.
Erschienen bei Europa
ASIN: B01MY5PMOX

Inhalt
Aus dem unterirdischen Schrein der Familie Paredes wurde eine Mumie gestohlen! Sofort machen sich Justus, Peter und Bob daran, das Rätsel hinter diesem Diebstahl aufzuklären. Wer steckt dahinter und vor allem: Was hat der Täter mit seiner Beute vor? Bei ihren Ermittlungen treffen die drei Fragezeichen auf geheimnisvolle Gestalten, die anscheinend nichts Gutes im Schilde führen. Oder will jemand sie nur auf eine falsche Fährte locken?

Meinung
Ursprünglich als immersives Hörspiel für Vorführungen in Planetarien produziert, wird mit „Das Grab der Inka-Mumie“ die erste Produktion der Reihe der Planetariums-Specials als Stereofassung auf CD veröffentlicht. Fortgesetzt wird die Reihe mit den beiden weiteren
Folgen der ersten Planetariums-Staffel „Der Tornadojäger“ und „Das kalte Auge“.
Aus dem unterirdischen Schrein der Familie Paredes wurde eine Mumie gestohlen! Sofort machen sich Justus, Peter und Bob daran, das Rätsel hinter diesem Diebstahl aufzuklären. Wer steckt dahinter und vor allem: Was hat der Täter mit seiner Beute vor? Bei ihren Ermittlungen treffen die drei Fragezeichen auf geheimnisvolle Gestalten, die anscheinend nichts Gutes im Schilde führen. Oder will jemand sie nur auf eine falsche Fährte locken?

Endlich wieder einmal ein Special mit den Drei Fragezeichen, meine Vorfreude war dementsprechend groß. Belohnt wurde ich mit einer spannenden Geschichte, in der die drei Detektive die Spur einer Inka-Mumie aufnehmen und Hinweis um Hinweis ein jahrhundertealtes Rätsel lösen. So spannend der Fall, so dünn fand ich dann allerdings die Auflösung, die durchaus etwas mehr Spannung und Hintergrund hätte vertragen können. Was der Handlung fehlt, können dann aber größtenteils die Sprecher mit gelungenen Dialogen und einem passenden Soundkonzept wieder wettmachen.

Die Sprecher spielen wieder hervorragend und routiniert miteinander und sind in guter Form. Man hört Oliver Rohrbeck, Andreas Fröhlich und Jens Wawrczeck die Spielfreude in jedem Satz an und auch von den Nebenrollen wurde eine durchweg überzeugende Leistung abgeliefert.
Geräusch- und Musikkulisse ist passend und stützen die Atmosphäre des Hörspiels optimal.

Das Cover zeigt das Gesicht der Mumie in einem fahlen Grünton und im typischen Fragezeichen-Stil.
Verpackt sind die zwei CDs in einem Jewelcase, das im Inneren neben den Cast- und Produktionsdaten auch die Titel der einzelnen Kapitel und eine Übersicht der letzten Folgen enthält.

Fazit
Ein Special der drei Fragezeichen, das mit Sprechern und Soundkonzept punktet, aber leichte Schwächen in der Story hat.
Trotzdem freue ich mich schon jetzt auf die zwei weiteren „Planetariums-Folgen“.
3,5 von 5 Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.kuehlpr.de