Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Das Glück ist ein Vogerl


Von Ingrid Kaltenegger
Sprecher Robert Palfrader
7 Audio CDs, 520 Min.
erschienen bei Hoffmann und Campe
ISBN 978-3455002386

Inhalt
Eine literarische Komödie über die wahnwitzigen Umwege, die Leben und Liebe so nehmen
Für den Musiklehrer Franz, der die Vierzig schon länger überschritten hat, läuft’s nicht gut: Den Rockstar-Traum hat er fast aufgegeben, in seiner Ehe kriselt es, seine Tochter Julie pubertiert und redet kaum mit den Eltern. Eines Nachmittags gerät er in einen Autounfall, bei dem ein alter Mann umkommt. Ausgerechnet als seine Frau Linn die Beziehung retten will und ihn zu dem Lebenshilfeseminar „The Elevator to Happiness™“ mitschleppt, begegnet Franz das Unfallopfer Egon – als Geist! Dabei ist Egon Physiker und glaubt nicht einmal selbst an seine metaphysische Existenz. Notgedrungen machen sich Franz und Egon auf die Suche nach einem Weg, wie der Geist seine Ruhe finden kann. Dabei wird zunehmend unklar, wer hier überhaupt wen erlösen soll.

Meinung
Eine literarische Komödie über die wahnwitzigen Umwege, die Leben und Liebe so nehmen
Für den Musiklehrer Franz, der die Vierzig schon länger überschritten hat, läuft’s nicht gut: Den Rockstar-Traum hat er fast aufgegeben, in seiner Ehe kriselt es, seine Tochter Julie pubertiert und redet kaum mit den Eltern. Eines Nachmittags gerät er in einen Autounfall, bei dem ein alter Mann umkommt. Ausgerechnet als seine Frau Linn die Beziehung retten will und ihn zu dem Lebenshilfeseminar „The Elevator to Happiness™“ mitschleppt, begegnet Franz das Unfallopfer Egon – als Geist! Dabei ist Egon Physiker und glaubt nicht einmal selbst an seine metaphysische Existenz. Notgedrungen machen sich Franz und Egon auf die Suche nach einem Weg, wie der Geist seine Ruhe finden kann. Dabei wird zunehmend unklar, wer hier überhaupt wen erlösen soll.

Mit Schmäh und feinstem schwarzem Humor erzählt „Das Glück ist ein Vogerl“ vom Irrsinn des Alltags, von unsterblichen Lebensträumen und der Liebe in drei unterschiedlichen Generationen. Dabei wählt die Autorin einen leichten und amüsanten Stil, der erheiternd ist, aber genau das richtige Niveau hält.
Charmant dabei ist, dass die Autorin die Geschichte in einem österreichischen Akzent erzählt, der hervorragend passend ist. Das ist zwar für den hochdeutschen Hörer anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, man findet sich aber schnell ein und genießt fortan.

Erzählt wird die Geschichte von Robert Palfrader. Der geborene Wiener, der vor seiner Karriere als Kabarettist und Schauspieler ein eigenes Kaffeehaus in Wien besaß, liest die Geschichte voller Charme und Atmosphäre und verleiht ihr zusätzlichen Reiz.

Das Cover zeigt einen Paternoster, in dem nur die Schuhe zweier Mitfahrender zu sehen sind. Einer hat eine auffällige gelbe Gitarre dabei, der andere trägt Anzug und Lackschuhe und reist scheinbar mit dem Kopf nach unten.
Verpackt sind die sieben CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autorin und Sprecher und die Produktionsdaten enthält.

Fazit
Unterhaltsamer Roman im typischen Wiener Schmäh, der erfrischt und bezaubert.
Von uns gibt es vier von fünf Punkten für „Das Glück ist ein Vogerl“.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.hoffmann-und-campe.de