Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Das Fundament der Ewigkeit

Kingsbridge-Roman, Band 3


Von Ken Follett
Sprecher Joachim Kerzel
12 Audio CDs, ca. 955 Min.
erschienen bei Lübbe Audio
ISBN 978-3785755228

Inhalt
Nach DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT der neue große historische KINGSBRIDGE-Epos des internationalen Bestsellerautors

1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe ... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen - koste es, was es wolle.

Ned Willard wünscht sich nichts sehnlicher, als Margery Fitzgerald zu heiraten. Doch der Konflikt entzweit auch sie, und Ned verlässt Kingsbridge, um für die protestantische Prinzessin Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, wendet sich ganz Europa gegen England. Um in dieser heiklen Situation früh vor Mordkomplotten, Aufständen und Angriffen der konkurrierenden Mächte gewarnt zu sein, baut die scharfsinnige Monarchin mit Neds Hilfe den ersten Geheimdienst des Landes auf. Die kleine Gruppe geschickter Spione und mutiger Geheimagenten ermöglicht es Elizabeth I. in den nächsten fünfzig Jahren, an ihrem Thron und ihren Prinzipien festzuhalten. Die Liebe zwischen Ned und Margery scheint jedoch verloren zu sein, denn von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen ...

Meinung
1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe ... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen - koste es, was es wolle.

Ned Willard wünscht sich nichts sehnlicher, als Margery Fitzgerald zu heiraten. Doch der Konflikt entzweit auch sie, und Ned verlässt Kingsbridge, um für die protestantische Prinzessin Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, wendet sich ganz Europa gegen England. Um in dieser heiklen Situation früh vor Mordkomplotten, Aufständen und Angriffen der konkurrierenden Mächte gewarnt zu sein, baut die scharfsinnige Monarchin mit Neds Hilfe den ersten Geheimdienst des Landes auf. Die kleine Gruppe geschickter Spione und mutiger Geheimagenten ermöglicht es Elizabeth I. in den nächsten fünfzig Jahren, an ihrem Thron und ihren Prinzipien festzuhalten. Die Liebe zwischen Ned und Margery scheint jedoch verloren zu sein, denn von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen ...

Auch wenn sich diese Geschichte Band 3 der Kingsbridge-Trilogie nennt, kann man sie gut verstehen, auch wenn man die anderen Bände nicht kennt. Zwar spielt sie ebenfalls in dem fiktiven Ort, ist jedoch keine Fortsetzung im eigentlichen Sinne. Es gibt Andeutungen auf die früheren Geschichten, die Ereignisse dieser Geschichte stehen jedoch für sich.
 
„Das Fundament der Ewigkeit“ ist im 16. Jahrhundert angesiedelt und erzählt die Geschichte von Ned Willard, einem Kaufmann. Das ist Follett-typisch natürlich nicht der einzige Handlungsstrang, der Hörer erfährt ebenfalls viel über die damalige Zeit und geschichtliche Fakten, also eine gute Mischung aus Fakten und Fiktion. Dabei wird natürlich nicht vor Intrigen, Verschwörungen und gar Mord zurückgeschreckt. Auch die Belange der unterschiedlichen Monarchen und des Papstes werden berücksichtigt, so dass man in Summe die politischen Wirren jener Zeit hautnah mitverfolgen kann. Das immer schwankende Gleichgewicht der Kräfte verleiht dieser Geschichte nicht nur ihre Spannung, sondern auch ihren ganz besonderen Reiz.
Wer also nicht wenigstens ein Grundinteresse an der Geschichte dieser Zeit hat, könnte sich gelegentlich gelangweilt fühlen, alle anderen werden hier bestens bedient.

Gelesen wird die Geschichte von Joachim Kerzel, einem exzellenten Hörbuch- und Synchronsprecher, der seine Stimme bereits Größen wie Anthony Hopkins, Jack Nicholson oder Dustin Hoffman geliehen hat. Seine Stimme ist markant und charismatisch und hat nicht nur hohen Wiedererkennungswert, sondern lässt die Atmosphäre dieser Geschichte förmlich pulsieren.

Das Cover in hellem beige zeigt ein Wappen und dahinter einen Grundriss. Schriftart von Autor und Titel sind den vorangegangenen Bänden angepasst.
Verpackt sind die zwölf CDs in einem Schuber aus Pappe und zusätzlich mit jeweil sechs CDs in Digipacs. Neben Illustrationen finden sich in ihrem Inneren auch die Produktionsdaten und Personenverzeichnisse der wichtigsten Figuren.

Fazit
Für alle Follett-Fans oder Hörer mit Interesse an der Geschichte Europas ist dieses Hörbuch ein Muss. Geschichte, Hintergründe und Sprecher bilden ein tolles Hörbuch, das sich zu hören lohnt.
Vier von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.luebbe.de