Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

ContamiNation Z (1)

Folge 1: Totenland


Dane Rahlmeyer
Sprecher Elga Schütz, René Dawn-Claude, Katja König, Bruno Beeke, Karen Schulz-Vobach, Andreas Bötel, Nils Kreutinger, René Wagner u.a.
1 Audio-CD, ca. 69 Min.
erschienen bei Contendo Media
ISBN 978-3-945757-73-4

Inhalt
Viele Jahre ist es bereits her, seit die Toten sich erhoben und die Welt in den Abgrund stürzten. Tief in den Wäldern des Harz versteckt, leben die letzten Menschen der Erde. Einige von ihnen haben die lebenden Kadaver nie selbst zu Gesicht bekommen. Als eines Tages ein Fremder erscheint, bringt er nicht nur neue Hoffnung mit sich…sondern auch das Grauen. Denn ein Heer von Untoten ist ihm auf den Fersen.

Meinung
Vor 19 Jahren ist die Zivilisation, wie wir sie kennen, untergegangen. Die Toten erhoben sich und fraßen die Lebenden, so dass die wenigen, die diese Ereignisse überlebten, sich in kleinen Gemeinschaften an sicheren Orten versteckten. Auch Jan gehört zu einer solchen Dorfgemeinschaft, die sich in den Wäldern des Harz versteckt hält. Als er einen verletzten Fremden findet, der der erste Mensch ist, den Jan jemals außerhalb seiner Gemeinschaft kennenlernt, überschlagen sich die Ereignisse. Nicht nur, dass der Fremde von einer weiteren Siedlung mit Überlebenden berichtet, auch die Zombies haben das kleine Dorf gefunden und greifen an. Plötzlich beginnt ein Überlebenskampf, den nicht jeder überstehen wird...

Mit „Totenland“ geht eine neue Miniserie, eine echte Endzeit-Zombie-Saga, bei Contendo Media an den Start, die nicht nur durch professionelle Produktion, sondern besonders durch ihre satten Soundeffekte überzeugt, die das Gehörte greifbar machen und eine dystopische Atmosphäre übertragen.
Seit George A. Romeros „Die Nacht der lebenden Toten“ sind die Zombies aus dem Horror-Genre nicht mehr wegzudenken und haben seit dem Dauerbrenner „The Walking Dead“ ihre Fan-Gemeinde erweitert. Im Hörspielbereich hatten sie bisher jedoch keine große Lobby, wenn man von einzelnen Episoden in bekannten Horror-Reihen oder der schlechten Umsetzung der „The Walking Dead“-Hörspiele absieht. Während die Zombies bei Romero noch eher langsam und plump unterwegs waren, gibt es in dieser Geschichte die modernere Version der Zombies, die nicht nur dauerhungrig nach Menschenfleisch, sondern auch agiler und aggressiver sind. Hier gibt es die eher trägen Kadaver (wie die Untoten in Contamination Z genannt werden), aber auch Sprinter, die überaus schnell laufen und angreifen. Aber Dane Rahlmeyers Geschichte ist kein bloßes Splatter-Blut-Fleisch-Gemetzel, sondern eine Dystopie, die ebenso gesellschaftliche Kritik ausübt.
Die bedrohliche und düstere Grundstimmung hält sich dabei konstant und die Spannung lässt keine ruhige Minute zu. Überleben und Leben unter erschwerten Bedingungen in kleinen Dorfgemeinschaften, die auf Standards, die wir zu unserem alltäglichen Leben zählen, verzichten müssen. Dazu kommt die interessante Kulisse der Wälder des Harz, in der diese Geschichte spielt und die für mich viel spannender ist, als die üblichen amerikanischen Spielorte. Neben Spannung, flüssigem Erzählstil und interessanten, charismatischen Charakteren zieht sich die Bedrohung durch die Kadaver konstant durch die Handlung. Wer sich mit Geschichten über Zombies ein wenig auskennt, weiß, dass die meisten keine tiefgründige Hintergrundgeschichte haben, das ist hier anders, von Beginn an merkt man, dass da noch ein Paukenschlag folgen wird.

Auch der gewohnt hohe Standard des Sprecher-Casts, den Hörspiele von Contendo Media immer wieder bieten, wird hier gehalten. Mit Elga Schütz gibt es eine Erzählerin, die mit ihrer charismatischen Stimme mit hohem Wiedererkennungswert wirklich den Titel „Erzählerin“ verdient. Ebenso können Bruno Beeke und Karen Schulz-Vobach als Jans Eltern eine überzeugende und realistische Leistung abliefern. Die Hauptcharaktere Jan und Anna werden von René Dawn-Claude und Katja König gesprochen, die hier absolut brillieren und das Grauen perfekt transportieren können.
In weiteren Rollen sind Nientje Schwabe, Horst Kurth, Charlotte Uhlig und Stephan Globig zu hören.

Cover und Jewelcase sind in einem blutroten Farbton gehalten, was natürlich hervorragend zur Story passt. Auf dem Coverbild sind neben dem Titel „ContamiNation Z“ in markanten Buchstaben auch stilisierte Zombies und Schädel zu sehen.
Zu haben ist die CD in einem Jewelcase, das im Inneren neben den Cast- und Produktionsdaten einen Ausblick auf die folgenden vier Folgen der Reihe und weitere Produktionen des Labels gewährt.

Fazit
Grandioser Auftakt zur Reihe, der mit Story, Sprechern und Soundkulisse auf ganzer Linie überzeugen kann.
Zeitgleich mit Folge 1 „Totenland“ ist auch Folge 2 „Gejagt“ erschienen, die ich mir nun umgehend anhören werde – hört hier unbedingt selbst mal rein!
Für mich schon jetzt das Horror-Hörspiel des Jahres und deshalb natürlich die volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalte und Bilder www.contendomedia.de