Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Blood Red Sandman


Kim Jens Witzenleiter
Sprecher Chiara Haurand, Nikolai Will, Rieke Werner, Bine Schmitt, Paulina Weiner, Andrew “Ski-King” Witzke, Michael Grumptmann, Günther David, Joschi Hajek, Kerstin Raphahn, Jan Baumgart, Sandra Schwittau, Daniela Hoffmann, Catrin-Jessica Jänsch, Martin Bonvicini, Kevin Kasper, Jo Jung, Nils Weyland, Detlef Tams, Daniel Hughes, Thomas Birker, Dr. Mark Benecke

Format: Audio CD (2 CD-Set), Dolby Digital 5.1 Video DVD und Digitaler Download
Laufzeit ca. 100 Minuten
ISBN 978-3-96111-077-3

Inhalt
Lange glaubte man an die Legende des Sandmännchens, einem kleinen Mann, der durch seinen Sand den Kindern liebliche Träume beschert. Doch in Wahrheit ist der Sandmann ein 3000 Jahre alter Dämon, der Herrscher der Traumwelt, der sich in die Träume der Menschen schleicht, um ihnen ihre Seelen zu stehlen. Im Jahre 1047 ließ ein Mönch sein Leben, um den Sandmann in seinen ewigen Träumen gefangen zu halten.
Der Sandmann, seither gefangen in den Träumen eines Toten, geriet in Vergessenheit und wurde im Mittelalter zu einer Fabelfigur. Fast eintausend Jahre später entkommt der Blutrote Sandmann dem ewigen Traum. Nicht lange und er hinterlässt eine Spur des Todes.
Nur wenige wissen von dem Blutroten Sandmann und es stellt sich ihm nur einer in den Weg…

Meinung
Wer nach dieser Beschreibung an das putzige Sandmännchen aus dem Kinderfernsehen denkt, das seinen Sand verstreut und schöne Träume beschert, liegt völlig daneben. Ganz im Gegenteil ist Kim Jens Witzenleiters Sandmann ein 3000 Jahre alter Dämon, der sich in die Träume von ahnungslosen Jugendlichen schleicht, um ihre Seelen zu stehlen.
Nachdem es schon diverse ungeklärte Todesfälle gegeben hat, wirft der Sandmann sein Augenmerk auf Tamara. Die jedoch hat ihren Vater an ihrer Seite und dieser geht nach Recherchen u.a bei einem Reverend, der seine Frau an den Sandmann verloren hat, rigoros gegen Dämon vor. Hat er eine Chance, den Dämon zu bannen?

Nach Ausflügen ins Comedy-Genre mit den Reihen „Men in Green“ und „Susi Schaf“ hat das Team um Kim Jens Witzenleiter sich nun an ein haarsträubendes Horror-Hörspiel gewagt, das mit mit einer stimmigen Geschichte zu überzeugen weiß. Zunächst war das Projekt als Film geplant, doch nun hat man sich für die Umsetzung in ein Hörspiel entschieden, was alle Grusel- und Horrorfans freuen dürfte.
Die Geschichte ist spannend und wird in gutem Fluss erzählt, dabei gefällt auch die Länge von etwa 100 Minuten, die ausführlichen Hörspiel-Horror garantiert. Auf mich konnte die Horror-Atmosphäre nicht ganz überspringen, da es hier und da kleine Mankos am Soundkonzept gab. Mit noch mehr passenden Effekten und Geräuschen hätte sich der Horror noch besser hörbar machen lassen.

Sprecher wie der Schauspieler Nikolai Will und Synchronsprecherin Chiara Haurand, sowie Synchronsprecherin Rieke Werner, Schauspielerin Paulina Weiner, Sprecherin Bine Schmitt und der Sänger Ski King haben die Hauptrollen in „Blood Red Sandman“ übernommen. In Nebenrollen sind die bekannten Stimmen von Daniela Hoffmann (Deutsche Stimme von Julia Roberts), Sandra Schwittau (Deutsche Stimme von Hilary Swank / Bart Simpson), Nils Weyland und Joschi Hajek zu hören.
In einem kleinen Cameo ist auch der deutsche Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke zu hören, was ein kleines Highlight für mich war.
Die Leistungen der Sprecher sind eine bunte Mischung aus atmosphärisch-profihaft und laienhaft mit teilweise fehlenden Emotionen, die dem Hörspiel die nötige Stimmung nehmen. Etwas mehr Horror in der Stimme, angezogenes Tempo, pures Grauen und das Hörspiel wäre eine Punktlandung in Sachen Horror gewesen.
Die musikalische Untermalung von Michael Donner ist stimmig und es gelingt ihm, besonders die Schockmomente gruselig in Szene zu setzen.

Das Cover, das überwiegend in Schwarz- und Rottönen gehalten ist, zeigt den Sandmann, der mit seiner Maske ein wenig an Jason erinnert. Der Titel in flammend orange-roten Buchstaben hebt sich deutlich ab und springt sofort ins Auge.
Zu haben ist das Hörspiel als Audio CD, digitaler Download und als Dolby Digital 5.1 Abmischung auf Video-DVD. Bei der DVD-Version gibt es folgende Extras: Behind the Microphone, The Sound of Silence (Musikvideo), Behind the Silence, Diashow, Trailer, Entfallene Szenen.
Uns lag die Version auf Audio CD vor, die in einem Doppel-Jewelcase präsentiert wird. Im Einleger finden sich die Cast- und Produktionsdaten.

Fazit
Horror-Hörspiel mit guter Grundidee, leider jedoch atmosphärischen Schwächen.
Wir vergeben drei von fünf Punkten.






AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild http://bloodredsandman.de/